· 

Bildanleitung Seesack selbstgemacht

verwendete Materialien

- Leinen beschichtet

- Baumwolle beschichtet Minidots

- Gurtband

- 1cm Ösen

- Nähmaschine mit Jersey oder Universalnadel

 

ein Stück Leinen in beliebiger Größe im Stoffbruch legen, der benötigte Rundboden muss dann daraus berechnet werden ( Umfang in cm x 3,14  = Durchmesser), alle Nähte besser noch einmal als Kappnaht flach aufnähen, das erhöht die Stabilität, den oberen Rand wie ein Bündchen erst schließen dann doppeln und dann rechts auf rechts als Abschluß an den Beutel nähen, dazwischen gleich das Gurtband oder Schlaufen einnähen. 

Ein Seesack ist das wahre Platzwunder und auch für Nähanfänger geeignet, viel Spaß beim testen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0